banner 1
Abronia graminea COPE, 1864


Abronia graminea: Male of the blue-eyed morph in naturalistic outdoor cage • Männchen der blauäugigen Form in naturnahem Außengehege
© Jason Wagner

Abronia graminea: Wild-caught male of the black-eyed morph • Wildfangmännchen der schwarzäugigen Form
© Lutz Obelgönner

Green or Common Arboreal Alligator Lizards

Description
Named after Latin gramineus = 'grown with gras' after its normally green colouration even though there are brown, dark green or bluish and grey animals available. The most common species of Abronia in the hobby, at least infrequently bred in European cages and on a farm in Mexico. Some animals show a special colouration like a yellow ring around the eye or a blue iris which is considered to be a local variation or even caused by a certain type of food. The animals live in regions with substantial temperature gradients between day and night. Outdoor husbandry in mesh wire cages appears to be the most successful solution as of today. Very nice species.

Protection
EU Directive 338/97, Appendix B since CITES conference in September 2016, effective with national legislation

Adult Size
males up to 30 cm, females up to 26 cm

Lifespan
about 15 years

Distribution
Mexico (central Veracruz, east Puebla, Oaxaca)

Habitat
Cloud forests in higher elevations of up to 2,900 metres above sea level, lots of epiphytes on the trees, orchids and bromelias, high humidity. Since humans have taken devastated many formerly forested areas some of the populations have adapted and live in gardens or on stock fences.

Captive Care
At least 80x60x80 cm WDH. Offer lots of plants and climbing structures, animals hide in bromelia leafs or under bark. Day temperature 22–26 °C, sunny spot 32 °C, night temperature 14–18 °C, humidity 60–90 %. Daylight fluorescent lamps, HQL or HQI spot, water bowl, spray daily. Ground substrate sphagnum moss and coconut chip mix, keep humid. Outdoor husbandry in mesh cages possible and probably the best solution. Hibernation probably best in a cool cellar room.

Food
arthropods and larvae, always add minerals and vitamins (e. g. Herpetal Complete)

Reproduction and Rearing
Pair or multiple females possible. Lots of retreats and structures in cage help animals feel secure. Cooler period (2 months 10–12 °C) is necessary for breeding. Mating usually occurs between September and December, females give birth to 5–12 young between April and June. Raise young ones individually with lots of UV light and plenty of food. Young ones are prone to dehydration, fill the ground of the box/cage with at least 5 cm humid sphagnum moss.

Grüne Baumschleiche

Generelles
Benannt nach dem Lateinischen gramineus = "mit Gras bewachsen" nach der üblicherweise grünen Färbung, obwohl es auch dunkelgrüne, braune oder grau-blaue Tiere gibt.. Die häufigste Abronia-Art in den Terrarien, die zumindest ab und zu auch nachgezogen wird. Manche Exemplare zeigen ausgefallene Farbmuster, zum Beispiel einen gelben Ring um das Auge oder eine blaue Iris. Angenommen wird eine lokale Farbvariation oder die Abhängigkeit von bestimmtem Futter. Die Tiere leben in Regionen mit deutlichen täglichen Temperaturwechseln. Freilandhaltung in Gewebekäfigen ist die beste Form der Haltung. Eine sehr schöne Art.

Schutzstatus
EU-Verordnung 338/97, Anhang B seit der CITES-Konferenz im September 2016, effektiv durch Umsetzung in nationale/europäische Gesetzgebung

Größe
Männchen bis 30 cm, Weibchen bis 26 cm, Männchen haben einen breiteren Kopf

Lebenserwartung
etwa 15 Jahre

Vorkommen
Mexiko (zentrales Veracruz, östliches Puebla, Oaxaca)

Biotop
Nebelwald in höheren Region bis zu 2.900 Meter über dem Meeresspiegel. Wälder mit reichlich Epiphyten, Orchideen und Bromelien, hohe Luftfeuchtigkeit. Da menschliche Besiedelung und Bewirtschaftung viele zuvor bewaldete Lebensräume zerstört hat, haben sich die Tiere teilweise angepasst und besiedeln auch Gärten oder Zaunpflähle

Haltung
Mindestens 80x60x80 cm BTH. Viele Pflanzen und Klettermöglichkeiten anbieten, die Tiere verstecken sich in Bromelien oder unter Rinde. Temperatur 22–26 °C, Sonnenplatz 32 °C, nachts 14–18 °C, Luftfeuchtigkeit 60–90 %. Tageslichtleuchtstofflampen oder LEDs, HQL- oder HQI-Strahler als UV-Quelle, Wasserbehälter, täglich sprühen. Bodensubstrat Sphagnum und Kokoschips, feucht halten. Freilufthaltung in Gewebekäfigen möglich und möglicherweise die beste Haltungsmethode. Überwinterung am besten in einem kühlen Kellerraum.

Futter
Wirbellose und ihre Larven, immer mit Zugabe von Mineralien und Vitaminen (z. B. Herpetal Complete)

Zucht und Aufzucht
Paar oder Männchen mit mehreren Weibchen möglich, viele Versteckmöglichkeiten und Strukturen anbieten, damit sich die Tiere sicher fühlen. Eine kühle Periode (zwei Monate bei 10–12 °C) ist Voraussetzung für die Zucht. Paarungen normalerweise von September bis Dezember, die Weibchen gebären 5–12 Junge zwischen April und Juni. Jungtiere am besten einzeln aufziehen, mit reichlich UV und Nahrung. Die Jungen dürfen auf keinen Fall austrocknen, eine mindestens 5 cm hohe Bodenschicht aus feuchtem Sphagnum hilft.

Literature / Literatur
Langner, Christian (2007). Haltung und Vermehrung der Grünen Baumschleiche Abronia graminea (Cope, 1864). Sauria 29 (4): 5–18. TGB, Berlin.
Langner, Christian (2014). Baumschleichen der Gattung Abronia. Terraria Elaphe (1): 14–26. NTV, Münster.
www.projectabronia.com

Abronia graminea: Single specimens may show very distinctive colours like these two males • Es gibt Tiere mit sehr unterschiedlicher Färbung, zum Beispiel diese beiden Männchen.
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: Brown morph • Braune Variante
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: This species can bite painfully and persistantly • Diese Art beißt schmerzhaft, kräftig und ausdauernd zu.
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: Adult male of the blue-eyed morph showing its brilliant colours in detail • Männchen der blauäugigen Variante zeigt seine volle Schönheit.
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: Young captive-bred specimen with grey colouration • Junges Nachzuchttier mit grauer Färbung
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: Gravid female sunbathing in outdoor cage • Trächtiges Weibchen beim Sonnenbad im Outdoor-Terrarium
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: Semi-adult captive-bred female feeding on a cricket • Halbwüchsiges Nachzuchtweibchen beim Verschlingen eines Heimchens
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: Not another lizard, just a complete shedding, typical for the genus • Kein Neuzugang, sondern nur eine vollständige Haut, typisch für diese Gattung
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: The slough of a male in detail • Die Exuvie eines Männchens
© Lutz Obelgönner

Abronia graminea: Plastic cage with HQI spot for winter • Kunststoffterrarium mit HQI-Spot für die Winterzeit
© Lutz Obelgönner

Reptile Care • Species Profile • Husbandry • Care Sheet • Breeding • Data • Facts • Cage • Vivarium • Terrarium • Information • Profil • Steckbrief • Artbeschreibung • Haltung • Zucht • Fakten • Daten • Terrarium