banner 1
Boiga cynodon – BOIE, 1827

Boiga cynodon: Wild-caught male from Malaysia with rather unspectacular colouration • Wildfangmännchen aus Malaysia mit eher unscheinbarer Färbung
© Lutz Obelgönner

Boiga cynodon: Wild-caught female from Malaysia with record length of 300 cm • Wildfangweibchen aus Malaysia mit Rekordlänge von 300 cm
© Lutz Obelgönner

Dog-toothed Cat Snake

Description
Venomous! The longest, but very slender species of the Boiga genus. Bites lead to swellings and pain, sometimes circulation problems. Handle with care. Most specimens stay calm as long as you touch them gently, at least during daytime. This may change suddenly after the lights go out; in the night these snakes may strike a metre out of their vivarium and towards you with impressive speed.
Imported wild-caughts have internal and external parasites and often come with rubbed snouts. Variable colouration: Animals can show grey colours but also striking yellow or orange. Active during dawn and night, when it leaves its normal arboreal environment coming down to the ground in search of food, sometimes even entering human buildings.

Protection
none

Adult Size
males up to 220 cm, females up to 300 cm

Lifespan
more than 12 years

Distribution
wide-spread on several Indonesian islands and the Philippines, in Malaysia, Singapore, India, Bangladesh, Birma, Thailand, Laos, and Cambodia

Habitat
semi-humid and humid lowland forests and scrublands, often along waterways, sometimes found in plantations

Captive Care
Cage at least 150x70x100 cm WDH. Provide climbing branches, lots of plants and dark retreats to relax the animals. Spray a lot, animals prefer to drink from sprayed water. Day temperature 27–29 °C, night temperature 23–25 °C, humidity 60–90 %. Fluorescent lamps, heat panels on wall or lid. Use coconut fibre mixed with moss or coconut chips, or other loose and absorbent substrate.

Food
birds and eggs, frogs and lizards, small rodents

Reproduction and Rearing
Pairs or groups possible. According to literature 6–12 eggs, several clutches/year possible, incubate at 27–29 °C for 110–120 days, hatchlings about 40 cm.
From my own experience babies hatch after about 130 days at 27–28 °C with just over 60 cm length. They feed only on geckoes, but force-feeding with baby mice works well.

Hundezahn-Katzennatter

Generelles
Giftig! Die längste, dabei aber sehr schlanke Boiga-Art. Bisse führen zu Schwellungen und Schmerzen sowie eventuell zu Kreislaufstörungen. Vorsicht beim Handling ist angebracht, auch wenn die meisten Tiere zumindest tagsüber sehr ruhig sind, wenn man sie vorsichtig anfasst. Das ändert sich schlagartig nach Verlöschen der Beleuchtung; nachts können die Schlangen in erheblicher Geschwindigkeit über einen Meter aus dem Terrarium herausgeschnellt kommen.
Importe sind mit Ekto- und Endoparasiten behaftet und haben leider oft aufgeriebene Schnauzenspitzen. Sehr variabel gefärbt, die Färbung kann von Grautönen bis zu leuchtendem Gelb und Orange reichen. Dämmerungs- und nachtaktiv, wobei die Art auch den normalen arborealen Lebensraum verlässt, auf dem Boden auf die Suche nach Nahrung geht und dabei sogar in Häuser eindringt.

Schutzstatus
keiner

Größe
Männchen bis 220 cm, Weibchen bis 300 cm

Lebenserwartung
mehr als zwölf Jahre

Vorkommen
weit verbreitet auf verschiedenen indonesischen Inseln und den Philippinen, in Malaysia, Singapur, Indien, Bangladesh, Burma, Thailand, Laos und Kambodscha

Habitat
halbfeuchte und feuchte Tieflandwälder und Strauchgebiete, oft an Wasserläufen, teilweise auch in Plantagen

Haltung
Terrarium mindestens 150x70x100 cm BTH. Kletteräste, am besten reichlich bepflanzen und für Versteckplätze sorgen, diese entspannen die Tiere. Reichlich sprühen, Tiere trinken am liebsten Sprühwasser. Tagestemperatur 27–29 °C, nachts 23–25 °C, Luftfeuchtigkeit 60–90 %. Leuchtstoffröhren, Wand- oder Deckenheizung, Bodengrund z. B. Kokosfaser gemischt mit Moos oder Kokosschnipseln oder anderes lockeres, saugfähiges Substrat.

Futter
Vögel und Eier, Frösche, Echsen, kleine Nager

Zucht und Aufzucht
Paar- oder Gruppenhaltung möglich. Laut Literatur mehrfach jährlich 6–12 Eier möglich, Schlupf (Jungtiere ca. 40 cm) nach 110–120 Tagen bei 27–29 °C.
Nach eigener Erfahrung schlüpfen die Jungtiere nach rund 130 Tagen bei 27–28 °C mit etwas über 60 cm Länge. Aufzucht mit Geckos, das Stopfen mit Babymäusen wird gut vertragen.

Literature / Literatur
Bulian, Joachim (2005). Boiga cynodon – die Grüne Nachtbaumnatter. Reptilia (Münster) 10 (1): 70–77. NTV, Münster.
Groen, J. (2008). Het Boiga-genus. Lacerta 66 (1–3): 64–79.
Manthey, Ulrich & Wolfgang Grossmann (1997). Amphibien & Reptilien Südostasiens: 320–321. NTV, Münster.
Orlov, N. L. & S. A. Ryabov (2001). A new species of the genus Boiga from Tanahjampea island and description of “black form” of Boiga cynodon complex from Sumatra (Indonesia). Russian Journal of Herpetology, Vol. 9 (1): 33–56.

Boiga cynodon: Portrait of wild-caught female from Malaysia • Porträt eines Wildfangweibchens aus Malaysia
© Lutz Obelgönner

Boiga cynodon: Portrait of wild-caught female from Indonesia • Porträt eines Wildfangweibchens aus Indonesien
© Lutz Obelgönner

Boiga cynodon: Wild-caught female from Indonesia showing nice bright colours • Wildfangweibchen aus Indonesien mit leuchtenden Farben
© Lutz Obelgönner

Boiga cynodon: Wild-caught female from Indonesia with a clutch of five eggs of which two were unfertile • Indonesisches Wildfangweibchen mit Gelege, darunter zwei unbefruchtete Eier
© Lutz Obelgönner

Boiga cynodon: Hatching after 133 days of incubation at 33 °C • Schlupf nach 133 Tagen bei 28 °C
© Lutz Obelgönner

Boiga cynodon: Hatchlings show rather red than orange colour and are quite snappy • Die Schlüpflinge haben eher rote als orange Farbanteile und sind recht bissig
© Lutz Obelgönner

Boiga cynodon: Three months old juveniles • Drei Monate alte Jungtiere
© Lutz Obelgönner

Boiga cynodon: Eight months old female • Acht Monate altes Weibchen
© Lutz Obelgönner

Reptile Care • Species Profile • Husbandry • Care Sheet • Breeding • Data • Facts • Cage • Vivarium • Terrarium • Information • Profil • Steckbrief • Artbeschreibung • Haltung • Zucht • Fakten • Daten • Terrarium