banner 1
Dendroaspis angusticeps – SMITH, 1849

Dendroaspis angusticeps: A beautiful species, but only for the experienced keeper of venomous snakes • Eine wunderschöne Schlange, aber nur für erfahrene Giftschlangenhalter
© Lutz Obelgönner

Dendroaspis angusticeps: The narrow shape of the head has led to the scientific name • Die schmale Kopfform hat zum wissenschaftlichen Artnamen geführt
© Lutz Obelgönner

Eastern Green Mamba

Description

Venomous! A bite must be treated with a polyvalent antivenom (SAIMR) as soon as possible. Only for experienced keepers of venomous snakes with appropriate facilities!

Named after Latin angustus = narrow and caput = head referring to the pointed shape of the head. The bright green is proof for the biotopes in evergreen bushland and trees. Though this species is much calmer than its relatives it must be treated with the utmost respect. In the wild it normally flees humans.

Protection
none

Adult Size
180–250 cm

Lifespan
unknown

Distribution
eastern Africa: Kenya, Tanzania, Mozambique, Zimbabwe, Malawi, South Africa

Habitat
evergreen bushes and trees along waterlines, hardly ever goes to the ground

Captive Care
Cage at least 150x80x150 cm WDH, better much more. Needs lots of plants and branches, structure well so you don’t lose the overview. Necessarily at least one hiding box that you can lock from out of the cage. Day temperature 24–28 °C, local spot 30 °C, night 18–20 °C, humidity 60–70 %. Daylight fluorescent lamps, coconut fibre as substrate. No ground heating, install heat panels at wall or lid instead. Life span unknown.

Food
rodents, birds, can be fed in a group, live food is preferred

Reproduction and Rearing
Pairs or groups possible, but you might lose control with multiple animals. 6–15 eggs in a clutch, incubate at 27–28 °C for 65–90 days. Hatchlings (30–45 cm) feed on fuzzies or hoppers depending on size.

Blattgrüne Mamba / Östliche Grüne Mamba

Generelles

Giftig! Bei einem Biss erfordert das Nervengift eine umgehende Behandlung mit einem polyvalenten Gegengift (SAIMR). Nur für Experten im Umgang mit Giftschlangen und mit entsprechender Unterbringung!

Benannt nach dem Lateinischen angustus = schmal und caput = Kopf, was sich auf den schlanken Kopf der Art bezieht. Das leuchtende Grün verweist auf den Lebensraum im immergrünen Buschwerk und Bäumen. Art ist zwar im Umgang viel ruhiger als ihre Verwandten, dennoch ist höchste Vorsicht geboten. In der Natur ergreift sie normalerweise die Flucht vor dem Menschen.

Schutzstatus
keiner

Größe
180–250 cm

Lebenserwartung
unbekannt

Vorkommen
östliches Afrika: Kenia, Tansania, Mosambik, Simbabwe, Südafrika, Malawi

Habitat
immergrüne Büsche und Bäume entlang von Wasserläufen, kommt fast nie auf den Boden

Haltung
Terrarium mindestens 150x80x150 cm BTH, besser deutlich mehr. Reichliche Bepflanzung, viele Äste, aber aus Vorsichtsgründen gut strukturiert, mindestens eine von außen verschließbare Schlupfbox. Tagsüber 24–28 °C, lokal 30 °C. nachts 18–21 °C, Luftfeuchtigkeit 60–70 %. Tageslichtleuchtstoffröhren, Bodengrund z. B. Kokosfaser. Bodenheizung überflüssig, Wand- oder Deckenflächenheizungen sind gut geeignet. Lebenserwartung unbekannt.

Futter
Nager, Vögel, die Tiere können auch in der Gruppe gefüttert werden, Lebendfutter wird bevorzugt

Zucht und Aufzucht
Paar- oder Gruppenhaltung möglich, das verringert aber die Kontrollmöglichkeit, Gelege 6–15 Eiern, Schlupf nach 65–90 Tagen bei 27–28 °C. Jungtiere (30–45 cm) fressen Speckmäuse oder kleine Springer.

Literature / Literatur
Aeberhard, Roger (2008). Beobachtungen zum Verhalten der grün gefärbten Mambas (Dendroaspis viridis, D. angusticeps und D. jamesoni kaimosae) im Terrarium. Reptilia 13 (2): 26–30. NTV, Münster.
Aeberhard, Roger (2008). Observations on the behaviour of the green Mambas. Reptilia (English edition) (57): 16–22. Barcelona.
Valverde, J. (2008). Mambas. Reptilia (Münster) 13 (2): 18–25. NTV, Münster.

Dendroaspis angusticeps: Always alert, but with modest temper compared to its relatives • Immer aufmerksam, aber im Vergleich zu den verwandten Arten relativ ruhig
© Lutz Obelgönner

Dendroaspis angusticeps: Eastern mambas can be kept in groups and even fed together (note rat in belly of left animal) • Grüne Mambas können in Gruppen gehalten und sogar gefüttert werden (links ein Tier mit Ratte im Leib)
© Lutz Obelgönner

Reptile Care • Species Profile • Husbandry • Care Sheet • Breeding • Data • Facts • Cage • Vivarium • Terrarium • Information • Profil • Steckbrief • Artbeschreibung • Haltung • Zucht • Fakten • Daten • Terrarium